Planen Sie Ihre Reise

Willkommen auf den Philippinen, einem bezaubernden südostasiatischen Archipel mit über 7.000 atemberaubenden Inseln!

In diesem tropischen Paradies gibt es zwei Inseln, die immer wieder unter den Top 5 der schönsten Strände und Inselziele der Welt rangieren. Während die natürliche Schönheit der Philippinen mit ihren malerischen Bergen und unberührten Küsten unvergleichlich ist, liegt das wahre Juwel der Philippinen in der herzlichen und echten philippinischen Gastfreundschaft. Bei der Erkundung dieses bezaubernden Landes werden Sie auf Schritt und Tritt auf freundliche Einheimische treffen, die fließend Englisch sprechen und sich gerne mit Ihnen unterhalten.

Entdecken Sie die Philippinen, wo atemberaubende Landschaften und herzliche Gastfreundschaft für ein unvergessliches Reiseerlebnis schaffen!

Auf einen Blick

Die Währung: Die offizielle Währung der Philippinen ist der Piso, im Englischen auch als Peso bezeichnet. Er ist in 100 sentimo, auch bekannt als Centavos, unterteilt. Der Peso wird mit dem Symbol “₱” bezeichnet. 1 US Dollar = 55-57 Philippinische Pesos, 1 Euro = 59-61 Philippinische Pesos, 1 Australischer Dollar = 35-37 Philippinische Pesos

Sprachen: Auf den Philippinen gibt es zwei Amtssprachen: Philippinisch und Englisch. Philippinisch ist die Landessprache, während Englisch seinen offiziellen Status aus der Zeit, als das Land zwischen 1898 und 1946 ein US-Territorium war, beibehalten hat. Filipino ist im Bildungswesen und in den Medien weit verbreitet, während Englisch in der Regierung und den Printmedien vorherrscht.

Religion: Die Philippinen sind die einzige christliche Nation in Asien. Über 85 % der Bevölkerung sind römisch-katholisch.

Art der Steckdosen: Auf den Philippinen wird eine Versorgungsspannung von 220 V und eine Frequenz von 60 Hz verwendet. Die meisten Steckdosen im Land sind nicht geerdet und verfügen über zweipolige Steckdosen, die in der Regel dem Typ A (nordamerikanischer Standard) mit zwei flachen parallelen Stiften entsprechen.

Wo kann man Geld umtauschen?

1

Wechselstuben: Die Wechselstuben am Flughafen bieten unübertroffenen Komfort, aber man sollte vorsichtig sein, da die Preise in der Regel sehr hoch sind. In der Stadt gibt es bei Geldwechslern bessere Angebote.

Wer in Metro Manila wohnt oder sich dort vorübergehend aufhält, findet zuverlässige Geldwechsler vor allem in Makati und in der Mabini Street in Ermita, Manila, wo es eine große Expat-Gemeinde gibt. In diesen Gegenden finden Sie möglicherweise Wechselkurse von Dollar zu Peso, die das Angebot der Banken in den Schatten stellen.

2

Verwendung von Kreditkarten: Die gängigen Kreditkarten werden in den meisten größeren Geschäften in den Städten und urbanen Regionen akzeptiert. Auf kleineren, abgelegenen Inseln und in ländlichen Gebieten, insbesondere in kleineren Geschäften, Unterkünften und Restaurants, wird jedoch in der Regel Bargeld bevorzugt.

Wenn Sie sich an diese entlegenen Orte begeben, ist es ratsam, einen ausreichenden Betrag an Bargeld mit sich zu führen, um Ihre Ausgaben zu decken.

3

Hotels: Einige Hotels bieten ihren Gästen einen Geldwechselservice an. Beachten Sie jedoch, dass die von Hotels angebotenen Wechselkurse möglicherweise nicht so vorteilhaft sind wie die in spezialisierten Wechselstuben erhältlichen.

4

Geldautomaten: Geldautomaten, an denen die Landeswährung ausgegeben wird, sind in städtischen Gebieten weit verbreitet. Beachten Sie jedoch, dass bei jeder Abhebung eine “Transaktionsgebühr” von Ihrem Konto abgezogen wird, die je nach Bank variieren kann. Außerdem können lokale Banken eine zusätzliche Gebühr für diesen Service erheben.

In abgelegenen Gebieten oder in der Provinz können die Geldautomaten rarer werden, manche sind sogar “offline”, und an manchen Orten gibt es diese praktischen Automaten überhaupt nicht.

Essen und Trinken

Auf den Philippinen ist das Essen ein Fest des Geschmacks und der sozialen Verbundenheit. Traditionelle Mahlzeiten folgen einem einzigartigen Muster, mit Frühstück, Merienda (Snacks), Mittagessen, mehr Merienda und Abendessen. Die philippinische Küche zeichnet sich durch vielfältige Geschmacksrichtungen aus, von Adobo und Lechon bis hin zu Meeresfrüchten wie Lapu-Lapu und Milchfisch. Gemüse wie Pinakbet und Chop Suey ergänzen diese Gerichte.

Zum Frühstück gibt es oft Longganisa, Tocino oder gebratenen Bangusfisch mit Knoblauchreis und Spiegelei. Zu den Desserts gehören mit Kokosnuss gefüllte Kuchen und Halo-Halo. Frische Früchte, vor allem Mangos, sind ein Genuss.

Street Food bietet Balut, Fischbällchen und Tintenfischbällchen. Wasser in Flaschen, Softdrinks und frische Fruchtsäfte löschen den Durst. Für Bier empfehlen wir San Miguel und für Spirituosen Tanduay Rum oder Fundador Brandy.

Die Auswahl an Weinen ist begrenzt, aber einheimischer Reiswein, Tapuy oder Lambanog, ein destillierter Schnaps, bieten einzigartige Geschmackserlebnisse. Tauchen Sie ein in die kulinarische Kultur der Philippinen und genießen Sie die reichen Aromen der Inseln.

Wählen Sie Ihr Reiseziel

Die Philippinen sind eine fesselnde Mischung aus Kulturen und Naturwundern, ein Paradies für Abenteuerlustige. Mit über 7.000 Inseln lädt dieses Land zur Erkundung ein.

Von den beeindruckenden Reisterrassen von Banaue, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören, bis hin zum historischen Charme der spanischen Architektur von Vigan bieten die Philippinen eine Fülle von Erlebnissen. Barocke Kirchen wie die San Agustin Church in Paoay schmücken die Landschaft.

Die Philippinen verfügen über die längste Küste Asiens mit unberührten weißen Sandstränden wie Boracay, Camiguin und Nasugbu. Tauchen Sie in das kristallklare Wasser ein, denn die Philippinen sind die Hauptstadt des Tauchens in Asien, und es wimmelt nur so von Meeresbewohnern.

Abenteuerlustige können mit Walhaien schnorcheln oder den Mt. Apo in Davao besteigen. Rafting auf dem Chico River und die Erkundung von Höhlen in Tuguegarao bieten noch mehr Aufregung. Wer es ruhiger angehen möchte, kann mit dem Kajak durch das Bacuit-Archipel fahren.

Die philippinische Küche verwöhnt die Geschmacksnerven mit Gerichten wie Lechon, Adobo und Kare-Kare. Frische Meeresfrüchte, perfekt gegrillt, sind ein kulinarischer Genuss.

Nachts erwachen die Philippinen mit ihren pulsierenden Ausgehvierteln zum Leben, und die Feste sind ein wahres Feuerwerk an Farben, Musik und Tanz. Intramuros in Manila offenbart die koloniale Geschichte, während Pferdekutschenfahrten für zusätzlichen Charme sorgen.

Die Reisterrassen der philippinischen Kordilleren, ein UNESCO-Weltkulturerbe, sind ein Zeugnis der alten Landwirtschaft. Erkunden Sie diese lebendige Kulturlandschaft, die eine exquisite Verschmelzung von Natur und menschlicher Kunst darstellt, und nehmen Sie an Tagungen, Konferenzen und Ausstellungen teil.

Finden Sie den besten Reisezeitraum

Auf den Philippinen herrscht ein tropisches Klima. Die optimale Reisezeit für einen Besuch der Philippinen liegt zwischen Dezember und Februar mit Temperaturen von etwa 24°C bis 31°C. In dieser Zeit ist das gesamte Land, einschließlich seiner atemberaubenden Inseln und abgelegenen Regionen, leicht zugänglich. Im März und April ist es immer noch trocken, aber die Temperaturen steigen an und erreichen Höchstwerte von 35°C – 96°F. Von Juli bis Oktober sind Taifune möglich. Die südlichen Regionen sind tendenziell feuchter, und Regenschauer können das ganze Jahr über auftreten.

DurchschnittJanFebMärAprMaiJunJulAugSepOctNovDec
Max86°F87°F90°F93°F92°F90°F88°F87°F87°F87°F87°F86°F
30°C 31°C32°C34°C33°C32°C31°C31°C31°C31°C31°C30°C
Temp79°F80°F83°F85°F85°F84°F82°F82°F82°F82°F82°F80°F
26°C 27°C28°C29°C29°C29°C28°C28°C28°C28°C28°C27°C
Min74°F75°F77°F79°F80°F79°F78°F78°F78°F78°F77°F75°F
23°C 24°C25°C26°C27°C26°C26°C26°C26°C26°C25°C24°C

Die oben genannten Temperaturen sind philippinische Durchschnittswerte für das ganze Jahr.

Reisen innerhalb der Philippinen

Autovermietung

Autovermietungen bieten an den wichtigsten philippinischen Flughäfen, in einigen größeren Hotels und in ihren örtlichen Büros Fahrzeuge an. Die Preise für einen Kleinwagen (ohne Chauffeur) liegen zwischen P2.000 und P2.800 pro Tag. Wenn Sie sich für einen Wagen mit Fahrer entscheiden, beginnen die Preise bei 3.000 P pro Tag. Die Treibstoffkosten werden in der Regel separat berechnet, und es ist üblich, dass die Vermieter eine Kaution verlangen.

Bus

Zahlreiche Busunternehmen bieten günstige Verbindungen zu den wichtigsten touristischen Zielen an. Diese Busse fahren in der Regel von ihren eigenen Terminals ab und nicht von einem zentralen Depot in einer Stadt. Es ist ratsam, sich vor Ihrer Reise bei einem Hotelangestellten, Taxifahrer oder am Flughafeninformationsschalter nach dem geeigneten Busunternehmen zu erkundigen. Busse sind bekannt für ihre faire Preispolitik, die sicherstellt, dass alle Fahrgäste einen Sitzplatz erhalten. Stellen Sie sich darauf ein, dass einige Busse stark klimatisiert sind, und nehmen Sie daher am besten eine leichte Jacke mit. Außerdem sind in Fernbussen während der Fahrt Pausen für Erfrischungen und Toilettenaufenthalte vorgesehen.

Eine Alternative zum Bus sind die Jeepneys, ein beliebtes öffentliches Verkehrsmittel auf den Philippinen.

Zug

Eine Zugreise auf den Philippinen ist eine Option, die vielleicht nicht für jeden geeignet ist. Das begrenzte Zugnetz des Landes besteht hauptsächlich aus einer einzigen Strecke vom Bahnhof Tutuban in Tondo nach Legaspi City im Süden. 

Leider ist der Zug relativ langsam und kostet normalerweise so viel wie ein Busticket. Daher ist er für Reisende, die eine effiziente und pünktliche Beförderung suchen, im Allgemeinen nicht zu empfehlen.

Fähre

Auf den Philippinen ist der Wassertransport ein traditionelles Reisemittel zwischen den vielen Inseln. Obwohl Billigflüge die Fähren auf einigen Strecken ersetzen, sind Fähren und kleinere Boote nach wie vor unverzichtbar, vor allem für Reisen zwischen den Inseln in der Region Visayas.

Wenn Sie Fährtickets für den gleichen Tag benötigen, sollten Sie sich frühzeitig am Pier einfinden, da die Ticketabfertigung langsam und die Schlangen lang sein können. An einigen Anlegestellen fehlt es an grundlegenden Annehmlichkeiten. Die Fähren verkehren häufig auf beliebten Strecken, sind aber schnell ausgebucht, so dass es ratsam ist, im Voraus zu buchen.

Interne Flugreisen

Die Fortbewegung auf den Philippinen beginnt in der Regel in Manila, dem Zentrum des Landes. Cebu City entwickelt sich zu einem wichtigen Drehkreuz für Flüge, die die Visayas durchqueren und bis nach Mindanao reichen. Dank der inländischen Fluggesellschaften, die einen großen Teil der philippinischen Ziele abdecken, sind Flugreisen schnell und kostengünstig.

Planen Sie Ihre Aktivitäten

Wenn Sie überlegen, wohin Sie auf den Philippinen mit ihren mehr als 7.000 Inseln reisen möchten, sollten Sie Ihr Budget und die verfügbare Zeit berücksichtigen. Im Folgenden finden Sie eine Liste mit empfohlenen Ausflugszielen auf den Philippinen:

1

Städte: Manila und die umliegenden Gebiete oder Cebu, die zweitgrößte Stadt des Landes. Erkunden Sie die Hauptstadt der Philippinen und verpassen Sie nicht das pulsierende Nachtleben von Makati und die historische Stadtmauer von Intramuros.

2

Inseln: Palawan ist eine der schönsten Inseln der Welt. Erkunden Sie die atemberaubenden Ziele El Nido und Coron. Bohol hingegen ist eine kleine Insel voller Abenteuer, schöner Strände und Naturwunder. Entdecken Sie die besten Aktivitäten auf Bohol. Siquijor ist eine kleine, aber überraschend schöne und entspannte Insel mit langen, leeren Stränden, erschwinglichem Essen und einer coolen Inselatmosphäre.

3

Strände: Boracay ist bekannt für einen der besten Strände der Welt. Er wurde vor kurzem einer umfassenden Sanierung unterzogen, um seine ursprüngliche Schönheit wiederherzustellen.

4

Natur: In Banaue in der nördlichen Bergprovinz können Sie die atemberaubenden, in die Berge gehauenen Reisterrassen bestaunen.

5

Wassersport: Erfüllen Sie Ihre Wassersportgelüste in der Surf-Hauptstadt der Philippinen, Siargao.

Dies sind zwar nur einige der schönsten Orte auf den Philippinen, aber es gibt noch viele weitere zu entdecken. Je mehr Sie suchen, desto mehr werden Sie dazu inspiriert, dieses vielfältige und fesselnde Land zu erkunden.

Buchen Sie Ihre Unterkunft

Die Philippinen bieten eine große Auswahl an Unterkünften, von Luxusresorts bis hin zu lokalen Herbergen. Wählen Sie zunächst Ihren bevorzugten Aufenthaltsort und nutzen Sie dann Buchungsseiten wie Agoda, Booking oder Expedia, um geeignete Optionen zu finden. 

In größeren Städten wie Manila oder Cebu bietet Airbnb möglicherweise Eigentumswohnungen und Apartments an. In kleineren Gebieten ist die Auswahl an Airbnb-Unterkünften jedoch begrenzt.

Bereiten Sie sich auf Ihre Reise vor

Bevor Sie auf die Philippinen reisen, sollten Sie sicherstellen, dass Sie folgendes haben:

  • Reisedokumente Sie benötigen, ist ein gültiger Reisepass sowie alle erforderlichen Visa, falls das Land, dessen Staatsangehörigkeit Sie besitzen, dies verlangt. Außerdem muss jeder, der in das Land ein- und ausreist, einen eTravel-Pass für die Philippinen erwerben. Außerdem ist es ratsam, sich über die örtlichen Gepflogenheiten und Gesetze zu informieren, um eine sichere und angenehme Reise zu gewährleisten.
  • Ziehen Sie den Abschluss einer Reiseversicherung in Betracht, um sich gegen unvorhergesehene Umstände wie Flugunterbrechungen oder medizinische Notfälle abzusichern.
  • Verwenden Sie Insektenspray: Um Mücken- und Insektenstiche auf den Philippinen zu vermeiden, insbesondere in ländlichen Gebieten, sollten Sie unbedingt Insektenschutzmittel verwenden.
  • Sonnenschutz: Es ist ratsam, eine eigene mitzubringen, da die lokalen Produkte oft Bleichmittel enthalten.
  • Seien Sie vorsichtig mit Lebensmitteln und Wasser. Entscheiden Sie sich für in Flaschen abgefülltes oder gereinigtes Wasser und meiden Sie trotz der verlockenden lokalen Küche ungekochtes Fleisch und Meeresfrüchte, um Krankheiten vorzubeugen.
  • Netzadapter: Unerlässlich für Ihre elektronischen Geräte. Wegen möglicher Stromausfälle auf einigen Inseln ist auch eine Powerbank ratsam.
  • Bequemes Schuhwerk: Flip Flops oder bequeme Schuhe sind auf diesen Inseln die Norm.
  • Medikamente: Nehmen Sie Ihre eigene Erste-Hilfe-Ausrüstung und alle verschriebenen Medikamente mit.
  • Respektieren Sie die örtlichen Gewohnheiten: Bleiben Sie freundlich, winken Sie zurück, und betrachten Sie Trinkgeld als eine freundliche Geste. Seien Sie höflich, nehmen Sie angebotene Gastfreundschaft an, gehen Sie nachts nicht allein spazieren und bewahren Sie Ihr Hab und Gut sicher auf. Zeigen Sie Respekt und vermeiden Sie negative Kommentare über die Philippinen oder ihre Bewohner.

Gesundheitstipps für Ihre Reise auf die Philippinen

Hier sind einige wichtige Gesundheitstipps, die Sie beachten sollten:

1

Impfung gegen Gelbfieber: Wenn Sie aus einem Gelbfieber-Gebiet kommen, sollten Sie sich impfen lassen.

2

Malaria-Vorsorge: Malaria ist zwar selten, kommt aber in Teilen von Palawan und Mindanao vor, insbesondere in abgelegenen Gebieten unterhalb von 600 Metern. Ziehen Sie für solche Regionen Malariamittel in Betracht.

3

Dengue-Fieber-Warnung: Schützen Sie sich vor durch Mücken übertragenen Krankheiten wie Dengue-Fieber, indem Sie ein Abwehrmittel verwenden und sich während der mückenaktiven Zeiten bedecken.

4

Erste-Hilfe-Paket: Packen Sie verschreibungspflichtige Medikamente, Schmerzmittel, Tabletten gegen Durchfall und Antibiotika ein.

5

Sicheres Wasser: Verwenden Sie abgefülltes Wasser, um durch Wasser übertragene Krankheiten zu vermeiden.

Krankenhäuser und Apotheken

“Bei einem Besuch auf den Philippinen können sich nicht versicherte ausländische Besucher in örtlichen Krankenhäusern behandeln lassen. Sie sollten sich jedoch auf bestimmte Prozeduren wie Papierkram und Beratungsgebühren einstellen, die zwischen P100 und P750 liegen.

Die Wartezeiten hängen von der Verfügbarkeit der Ärzte ab, und für Rezepte können zusätzliche Gebühren anfallen. Für ausländische Besucher ist es ratsam, eine Krankenversicherung abzuschließen, da die Regelungen variieren können.

Apotheken, wie Mercury Drug, befinden sich in der Nähe von Krankenhäusern und Stadtzentren. Denken Sie daran, dass die Auswahl an Medikamenten möglicherweise nicht so groß ist wie in Ihrem Heimatland. 

Einige Medikamente, darunter auch gängige, können relativ teuer sein, und es kann zu Warteschlangen an den Rezeptschaltern kommen.

Sicherheit und Schutz: Was Sie wissen müssen

Die Philippinen sind ein sicheres Reiseziel, auch wenn es in städtischen Gebieten gelegentlich zu Unruhen oder kleineren Diebstählen kommt. Im Allgemeinen sind die Provinzen sogar sicherer als größere Städte wie Manila. Um die Sicherheit zu gewährleisten, sollten Sie Ihre Wertsachen schützen, die Türen Ihres Fahrzeugs oder Taxis abschließen und die Verwendung eines versteckten Geldgürtels oder eines Bankschließfachs in Betracht ziehen.

Anforderungen an den Reisepass

Touristen, die die Philippinen besuchen, müssen während ihres gesamten Aufenthalts und bei ihrer Ausreise einen gültigen Reisepass mit sich führen. 

eReisepass

Alle Reisenden, sowohl ausländische als auch philippinische, die mit kommerziellen Flügen in die oder aus den Philippinen fliegen, sind verpflichtet, einen elektronischen eTravel QR-Code für die Ein- und Ausreise über die Website www.etravelphilippines.net einzureichen.

Dieses Formular kann schon lange im Voraus ausgefüllt werden, sogar Monate vor Ihrer Reise; es muss jedoch vor Erreichen des Schalters der Fluggesellschaft ausgefüllt werden, da es eine zwingende Voraussetzung für die Vorlage bei der Fluggesellschaft ist. Um einen reibungslosen Ablauf am Flughafen zu gewährleisten, empfehlen wir, das Formular vor Antritt Ihrer Reise auszufüllen.

Die Philippinen sind ein lebendiges und bezauberndes Reiseziel, das die unterschiedlichsten Interessen anspricht. Wenn Sie sich an diese Reiseempfehlungen halten, können Sie eine sichere und angenehme Reise genießen. Ob Sie sich an unberührten Stränden entspannen, üppige Regenwälder erforschen oder in die lokale Kultur eintauchen möchten – die Philippinen bieten eine Vielzahl von Erlebnissen für jeden Reisenden.